Sie sind hier: aktuell >> Partnerschaft für alle Zeit

 

Partnerschaft für alle Zeit

 

Französisch Kurs 2018, vergrößern

So steht es auf der Partnerschaftsurkunde, die 1986 die Freundschaft zwischen Wareham in Südengland und Hemsbach besiegelt hat. Diese Urkunde hatte der neue Verwaltungschef von Wareham, Mike Booth, für den Besuch einer Hemsbacher Delegation Anfang März heraus gesucht und speziell auf diese Formulierung hingewiesen.

Diese unbeschränkte Dauer der Partnerschaft schien etwas in Gefahr, nachdem sich die Wareham- Hemsbach- Society, die die Partnerschaft wesentlich unterstützte, im Herbst 2017 aufgelöst hatte. Dies war auch der Grund des Gesprächs im Rathaus in Wareham, zu dem der Bürgermeister Malcolm Russell die Delegation aus Hemsbach begrüßte. Bürgermeister Jürgen Kirchner wurde begleitet von Helmut Schulz und Walter Toewe vom Partnerschaftsverein e.V. Hemsbach.

Das Anliegen der Hemsbacher war es, möglichst rasch wieder verlässliche Partner in einer nachhaltigen Struktur in Wareham anzutreffen, mit denen die zukünftigen Partnerschaftstreffen sicher abgewickelt werden können. Diesem Wunsch konnte von den anwesenden Warehamern entsprochen werden, hatten sie doch mit Doreen Cleaton und Jacquie Hall im Vorfeld schon Personen gefunden, die die Führungsfunktionen eines neu zu gründenden Vereins übernehmen wollen. Auch für die weiteren Ämter sind Personen vorhanden, die die vorgenannten unterstützen wollen.

Bürgermeister Kirchner gab seinen englischen Amtskollegen noch Anregungen, wie man einer solchen Organisation Unterstützung zukommen lassen kann.

Die Delegationen beendeten die Besprechung in der festen Überzeugung, dass die Partnerschaft zwischen Wareham und Hemsbach auch in Zukunft weiter gepflegt wird und dass das geplante Partnerschaftstreffen in Wareham vom 05. bis 11. September 2018 stattfinden wird.

Am Abend zuvor nutzte die Hemsbacher Delegation die Gelegenheit, sich bei allen Verantwortlichen der aufgelösten Wareham - Hemsbach - Society für ihr langjähriges Engagement zu bedanken.

Dabei gedachte zunächst Walter Toewe, der laut Jürgen Kirchner "wie keiner sonst die Geschichte des Twinning und die einzelnen Personen kennt", namentlich der bereits Verstorbenen und dankte ihnen wie auch allen Anwesenden dafür, dass durch sie und mit ihnen aus der Partnerschaft beider Städte eine echte Freundschaft wurde.

Jürgen Kirchner dankte den Führungskräften des früheren Vereins und speziell der Gemeinderatsvertreterin Doreen Cleaton sowie Jacquie Hall für ihr enormes Engagement. Einigen herausragenden Personen und Paaren wie z.B. Nick Cake, Lena und Bob Huskinson sowie Chris und Alan White überreichte er zur Würdigung ihrer Arbeit je einen kleinen Silberbarren mit der Silhouette Hemsbachs. (wt)
©: Bild Walter Toewe

top