Sie sind hier: aktuell >> Französischer Abend

 

PSV Hemsbach Französischer Abend / Nachlese zur Reise ins Périgord

 

PSV-Bray, vergrößern

Ein üppiges „Picknick“ im Alten Rathaus von Hemsbach erweckte wieder die Genüsse und Erlebnisse bei der Sommerreise ins Périgord. Anne-Laure und Dieter Maupai, die diese Reise in den Südwesten Frankreichs organisiert hatten, schafften dafür aus dem Burgund die entsprechenden Getränke und Spezialitäten heran, und im Sitzungssaal des Alten Rathauses, der von Mitgliedern hergerichtet und herbstlich dekoriert worden war, wurde einige Stunden lang getafelt und in Erinnerungen geschwelgt.

Im Namen des Partnerschaftsvereins dankte der langjährige Geschäftsführer Walter Toewe insbesondere dem Ehepaar Maupai dafür von Herzen. Und die Anwesenden betrauten diese schließlich mit der Planung für 2019 - nach dem Motto: Nach der Reise ist vor der Reise. Nach 15 Jahren soll die mal wieder ins Burgund führen. Da ist es gut, dass man sich mit Dieter Maupais Broschüre „Nachbar Frankreich“ vorbereiten kann.

Nach einem Glas Crémant de Bourgogne schilderte Dieter Maupai noch einmal die Höhepunkte der Reise, die landschaftlich und mit herrlichen Ausblicken entzückte und geschichtlich zurück über den 100jährigen Krieg bis in die Anfänge menschlicher Siedlungen führte. Wie wohl sich die Mitreisenden fühlten, bewies die Diashow im Anschluss an die große Platte mit diversen Pasteten zu einem gepflegten Chardonnay de Bourgogne.

Günther König hatte aus 507 Fotos, die ihm von 6 Teilnehmern geliefert wurden, 250 ausgewählt. Glückliche Gesichter - manchmal auch etwas ermüdete Gestalten in mittelalterlichen Gassen und abends Entspannung im Hotel-Pool, sowie beim köstlichen Diner unter Bäumen direkt an der Dordogne, oder bei der beschaulichen Schifffahrt. Verwunderung angesichts der Höhlen und Höhlenwohnungen, Bewunderung stolzer Schlösser und Burgen oder im Nationalmuseum bzw. bei der Schwarzen Madonna hoch oben im Felsenkloster. Und eben auch Fotos, die die Teilnehmer bei genüsslichen Picknicks zeigen, für die sie vorher auf den Märkten eingekauft hatten. Nach zahlreichen Käsesorten vom Chèvre d'Argent über den Brillat Savarin bis zum Bergkäse und Camenbert gab es auch frische Walnüsse. Und Calvados stand auch noch zur Verfügung – ein Rest vom Picknick 2018 im Perigord. (juri)

top

© Bilder: Günter Maibauer