Veranstaltungen, Berichte und was sonst noch so los war in 2018......

 

Wappen Hemsbach Britain is more than Brexit

PSV-Hemsbach

Eine Fotoshow von Wareham, der englischen Partnerstadt und seiner Umgebung verkürzte angenehm das Warten vom Einlass bis zum Beginn der Revue "Britain is more than Brexit". "Es ist noch weit mehr", ergänzte Jürgen Kirchner, 1.Vorsitzender des PSV Hemsbach bei seiner Begrüßung vor vollem Haus. Das bewies denn auch der Kulturverein Birkenau, der auf der Hemsbacher Kulturbühne MAX dem neugierigen Publikum die Geschichte und Geschicke des Inselreichs und seiner Bevölkerung über die Jahrhunderte nahe brachte - bis zu den derzeit so dramatischen Tagen.

Der ehemalige Englischlehrer Werner Helmke und die Literatin Christina Riegger hatten in Archiven Bilder bzw. Fotos und Originaltexte ausgegraben und ließen daher vor allem Zeitzeugen zu Wort kommen. So boten sie ein überaus lebendiges und aufschlussreiches Kaleidoskop vom Leben -und Leiden - unserer britischen Nachbarn in wechselvollen Zeiten.

Das wurde einfühlsam bereichert durch das Ensemble um Uli Helmke: Susanne und Cornelia Helmke. Stefan Hampele und Robert Kugler. Die Musiker sangen und spielten Lieder und Tänze aus der jeweiligen Epoche und zum Dank für den frenetischen Beifall spielten sie noch " ...always look on the bright side of life", in das die Gäste hoffnungsfroh einstimmten. (juri)
Bilder

Britain-Revue
Britain-Revue
Britain-Revue
© Bilder: Bodo Nakoinz / Hemsbach

top

 

Wappen Hemsbach Britain is more than Brexit

Kulturgemeinde Birkenau am 23. November 2018 zu Gast beim Partnerschaftsverein Hemsbach mit der Revue: "Britain is more than Brexit"

Der Partnerschaftsverein Hemsbach macht es möglich: endlich kommen sie auch nach Hemsbach, die sieben Unermüdlichen vom Kulturverein Birkenau, die die Hemsbacher schon mit ihrer Revue "C'est si bon" begeisterten. In ihrem aktuellen Programm vermitteln sie am 23. November den Mitgliedern des PSV und anderen interessierten Hemsbachern ein vielseitiges Bild unserer britischen Nachbarn. Ausgehend von bekannten historischen Persönlichkeiten schaffen sie in Wort, Bild und Musik ein lebendiges - und unterhaltsames – Kaleidoskop vom Zeitgeist der jeweiligen Epoche. Der weite Bogen spannt sich von Shakespeare über Lady Hamilton, Charles Darwin, Virginia Woolf, tapfere Heroen, die High Society im Victorianischen Zeitalter und den Kampf der Frauenrechtlerinnen bis zum England der 30er Jahre, weiter über die Nachkriegszeit, die Beatles und "Sting". Dabei kommt der Nonsense, den die Engländer so lieben, auch nicht zu kurz. Christina Riegger und Werner Helmke sorgen für den Text, der genial bebildert wird von Manfred Gühler. Uli Helmke wiederum leitet das Musik-Ensemble bestehend aus Susanne und Cornelia Helmke. Stefan Hampele und Robert Kugler. Gemeinsam lassen sie Leben und Lieben der Briten vokal und instrumental nachempfinden

Der Partnerschaftsverein Hemsbach lädt explizit alle interessierten Bürger in die Kulturbühne MAX & more an der Hüttenfelder Straße ein. Deren Wirt Antonio Follo bietet passend zum Programm auch Guinness und Fingerfood an. Die Personenzahl ist auf 120 begrenzt, um den Zuschauern eine bessere Sicht zu ermöglichen.

Beginn der Veranstaltung um 19:30 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr. Karten sind ab sofort erhältlich bei Schreibwaren Patricia Bäurle-Utech in der Bachgasse 66 und bei Schreibwaren Mück, Königsberger Straße 6. Preis im Vorverkauf: 14€, an der Abendkasse: 16€.

top

 

Wappen Hemsbach PSV Hemsbach Französischer Abend / Nachlese zur Reise ins Périgord

PSV-Hemsbach

Ein üppiges "Picknick" im Alten Rathaus von Hemsbach erweckte wieder die Genüsse und Erlebnisse bei der Sommerreise ins Périgord. Anne-Laure und Dieter Maupai, die diese Reise in den Südwesten Frankreichs organisiert hatten, schafften dafür aus dem Burgund die entsprechenden Getränke und Spezialitäten heran, und im Sitzungssaal des Alten Rathauses, der von Mitgliedern hergerichtet und herbstlich dekoriert worden war, wurde einige Stunden lang getafelt und in Erinnerungen geschwelgt.

weiter top

 

WarehamWappen Wappen Hemsbach Reise nach Wareham

Kerwe 2018

Ein ansprechendes Programm erwartete die Hemsbacher, die den ersten Tag ihres Aufenthalts mit ihren Gastfamilien verbrachten, sei es vor Ort, bei einem in der Nähe lebenden Fossilienpräparator oder etwa auf Brownsea Island, einer autofreien Naturschutz-Insel, wo es ausschließlich endemische Tiere und Pflanzen gibt. Hier treffen sich auch Pfandfinder aus aller Welt. Gemeinsam ging's am nächsten Tag zum Cheese-Festival in Sturminster Newton, etwa 30 Minuten von Wareham entfernt. Da gab es außer zig Käsesorten auch 60 verschiedene Biere zu bestaunen und zu verkosten und, wie etwa auf dem Mannheimer "Maimarkt", regionale landwirtschaftliche Geräte und Güter sowie vielerlei Hand- und Kunsthandwerk.

weiter top

 

WarehamWappen Wappen Hemsbach Neue Twinning-Society in Wareham

Wie berichtet, hatte sich die 'Twinning-Society Wareham-Hemsbach im vergangenen Jahr aufgelöst. "Sehr glücklich" zeigte sich nun PSV-Geschäftsführer Helmut Schulz, weil sich inzwischen eine neue Twinning -Society in Wareham gebildet hat. Neu ist, dass die sich sowohl um die Partnerschaft mit Hemsbach wie mit dem französischen Partner Conches- en -Ouche kümmert.

  • Chairman: Doreen Cleaton,
  • Vice Chairman: Peter White,
  • Secretary: Jacquie Hall,
  • Treasurer: Maggie Parry,
  • Deputy Treasurer: Pat White,
  • French Co-Ordinator: Maria Bisp,
  • German Co-Ordinator: Maria Bisp
  • Der neue Vorstand und zahlreiche Warehamer empfingen die Hemsbacher mit Hallo und offenen Armen, und Doreen Cleaton gedachte beim Abschlussempfang in einem Toast des verstorbenen Manfred Schmidt, der mit seiner Frau über Jahrzehnte Gast, Gastgeber und Freund war.

    Der Gegenbesuch wurde am Ende des Treffens von beiden Vorständen auch schon terminiert. 2019 kommen also die Warehamer in der Woche vor der Kerwe nach Hemsbach.

    top

     

    Wappen Hemsbach Kerwe - Ackern für den Verein

    Kerwe 2018

    Da kann es noch so heiß sein, die Mitglieder des Partnerschaftsvereins Hemsbach halten durch. Das ging schon am Mittwoch/Donnerstag los mit dem Aufbau des Zelts und der Einrichtung. Da waren sieben Helfer zur Hand, und von Freitag bis Montag Abend legen sich noch einmal 41 Frauen und Männer in 30 Schichten zu zwei Stunden ins Zeug, um ihre Gäste bei der "urigsten Kerwe an der Bergstraße" mit den besten Crèpes der Bergstrtaße zu verwöhnen. Selbst bei 35° im Schatten rühren, backen und streichen sie munter drauflos. Und natürlich gibt es bei ihnen auch kühle, fruchtige Getränke. (juri)

    top

     

    Wappen Hemsbach Bachgassenfest 2018

    Alla-Hopp-Einweihung
    Alla-Hopp-Einweihung
    Alla-Hopp-Einweihung

    Beim jüngsten Stammtisch zeigte sich der PSV-Geschäftsführer Helmut Schulz über den Verlauf des Bachgassenfests komplett zufrieden. "Alles hat wie am Schnürchen geklappt, und der Crèpe-Verkauf bescherte dem Verein ein kleines Plus". Allerdings wurde angeregt, demnächst zum Schutz der Bäcker und Gäste einen großen Sonnenschirm aufzustellen. (juri)

    top

     

    Wappen Hemsbach Reise in das Périgord mit Dieter Maupai

    PSV-Bray, vergrößern

    Acht Tage auf Tour mit Dieter Maupai, das bedeutete für 44 Mitglieder des Partnerschaftsvereins Hemsbach, acht Tage voller neuer Eindrücke im Südwesten Frankreichs zu erleben. Ins Périgord im Departement Dordogne führte sie diese zehnte gemeinsame Reise. Die Region zwischen Massif central und Bordeaux, manchen zwar schon durch Martin Walker und den Chef de Police seiner Kriminalromane ein Begriff, bot täglich neue Ansichten und Einsichten in kultur-historische Zusammenhänge und natürlich auch in die gastronomischen Highlights dieser Gegend.

    weiter top

     

    Wappen Bray Wappen Hemsbach Partnerschaft Hemsbach - Bray-sur-Seine

    Vorstand, vergrößern

    Endlich - nach einem Jahr - gab's ein Wiedersehen. Dieses Jahr wieder in Hemsbach. Bevor es zum Begrüßungsaperitif ins Rathaus ging, hießen Bürgermeister Jürgen Kirchner und die 2. Vorsitzende Antje Polonio, die das Treffen organisiert hatte, die Gäste von Herzen willkommen. Unter ihnen war auch der Bürgermeisterkollege Serge Rossière-Rollin aus Donnemarie-Dontilly. Und der Vorsitzende des Comité de Jumelage, Eric Mugot, bedankte sich wärmstens für die Gastfreundschaft der Hemsbacher Familien. Nach dem Aperitiv ging es in die Familien, wo man rege Neuigkeiten austauschte.

    weiter top

     

    Wappen Bray Wappen Hemsbach Empfang der Partner aus Bray-sur-Seine

    Die Vorfreude ist groß: am Donnerstag, 10. Mai gegen 16 Uhr können die Hemsbacher ihre Freunde aus dem Kanton Bray-sur-Seine wieder in die Arme schließen. Mit einem kleinen Empfang vor dem Hemsbacher Rathaus beginnt für viele Vereinsmitglieder und ihre alten bzw. neuen französischen Partner eine dreitägige Begegnung mit vielseitigem Programm.
    Geplant sind ein gemeinsamer Tagesausflug nach Heidelberg, fakultativ eine kleine Wanderung in Oberlaudenbach und für Sonntag von 10 bis 13 Uhr ein buntes Programm auf dem Alla-Hopp-Gelände mit Mittagessen vor der

    Programm top

     

    Wappen Hemsbach Ein Helferfest < comme il faut>

    Vorstand, vergrößern

    Festlich gedeckte Tische erwarteten die 38 Helfer und weitere Mitglieder des Partnerschaftsvereins im Sitzungssaal des Alten Rathauses.
    Und mit einem Crémant aus dem Winzerkeller von Buxy im südlichen Burgund eröffnete Geschäftsführer Helmut Schulz den Französischen Abend, den der Verein mit Hilfe des Ehepaars Anne-Laure und Dieter Maupai dieses Jahr seinen getreuen Helfern schenkte. Als fälliges Dankeschön für deren tatkräftige Unterstützung bei allen Aktivitäten im Laufe des Jahres, sei es bei den jährlichen Treffen mit den Partnern aus Bray-sur-Seine und Wareham, dem Crèpe-Backen zum Bachgassenfest, der Kerwe oder zum Weihnachtsmarkt- oder beim "Offenen Tag der Stadt". Eine eingeschworene Gemeinschaft, die verlässlich zur Stelle ist, wann immer Not am Mann bzw. der Frau herrscht.

    weiter top

     

    Wappen Hemsbach Jahreshauptversammlung am 28.3.2018

    Helferfest, vergrößern

    Bürgermeister Jürgen Kirchner, Erster Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Hemsbach, begrüßte hoch erfreut die zahlreichen Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung und zeigte sich zuversichtlich, dass man auch für die konstant sehr gut besuchten monatlichen Stammtische eine geeignete Bleibe finden werde, bevor Geschäftsführer Helmut Schulz und die Zweite Vorsitzende Antje Polonio in Wort und Bild die Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren ließen.

    weiter


    Französisch Kurs 2018, vergrößern

    Er sei sich bewusst, erklärte Jürgen Kirchner am Ende, dass viele sich für diesen "attraktiven Verein" engagieren, dessen Vorsitzender er mit Freuden sei, doch sei es dem Vorstand sehr wichtig, "jetzt ein Duo zu ehren, das sich über Jahrzehnte verdient gemacht hat bzw. in gewisser Weise immer noch verdient macht und zwar in den verschiedensten Funktionen und mit den verschiedensten Aktivitäten. Sie haben jahrelang Verantwortung übernommen und den PSV zu dem gemacht, was er ist, ein lebendiger Verein im Sinne einer beständigen und zukunftsorientierten Städtepartnerschaft".

    Der eine war Günter Maibauer, "Mann der Zahlen, Grafiken und Statistiken sowie Herr des Rührteig und der dazugehörigen Maschine" und der andere Walter Toewe" … Teamplayer, Organisationstalent, Ehrenamtlicher durch und durch, erfolgreicher Vereinsfunktionär". Beiden überreichte Kirchner einen kleinen Silberbarren mit der Hemsbacher Silhouette, und ihre Ehefrauen bekamen einen dicken Blumenstrauß. (juri)

    top

     

    Wappen Hemsbach Partnerschaft für alle Zeit

    Französisch Kurs 2018, vergrößern

    So steht es auf der Partnerschaftsurkunde, die 1986 die Freundschaft zwischen Wareham in Südengland und Hemsbach besiegelt hat. Diese Urkunde hatte der neue Verwaltungschef von Wareham, Mike Booth, für den Besuch einer Hemsbacher Delegation Anfang März heraus gesucht und speziell auf diese Formulierung hingewiesen.

    Diese unbeschränkte Dauer der Partnerschaft schien etwas in Gefahr, nachdem sich die Wareham- Hemsbach- Society, die die Partnerschaft wesentlich unterstützte, im Herbst 2017 aufgelöst hatte. Dies war auch der Grund des Gesprächs im Rathaus in Wareham, zu dem der Bürgermeister Malcolm Russell die Delegation aus Hemsbach begrüßte. Bürgermeister Jürgen Kirchner wurde begleitet von Helmut Schulz und Walter Toewe vom Partnerschaftsverein e.V. Hemsbach.

    weiter top

     

    Wappen Hemsbach PSV- Jahreshauptversammlung 2018

    Der Partnerschaftsverein e.V. Hemsbach lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2018 am Mittwoch, 28. März ein. Beginn: 19.00 Uhr im Alten Rathaus, Bachgasse7

    Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Berichte des Geschäftsführers, des Kassenverwalters und der Kassenprüfer. Nach der Aussprache kommt es zur Wahl folgender Posten: Geschäftsführer/in, Schriftführer/in, IT-Beauftragter(in), Jugendreferent(in) und Wareham-Beauftragte/r. Ferner wird über den Besuch der Franzosen aus Bray-sur-Seine vom 10.-13. Mai 2018 informiert sowie über den Besuch der Hemsbacher in der Partnerstadt Wareham vom 05.09. bis 11.09.2018 und sonstige Aktivitäten.
    Weitere Anträge müssen schriftlich bis spätestens 16.03.2018 beim Geschäftsführer Helmut Schulz, Eichenstraße 2/1 in 69502 Hemsbach eingegangen sein. (juri)

    top

     

    Wappen Hemsbach Französischkurs von Anne-Laure Maupai für Mitglieder des PSV

    Französisch Kurs 2018, vergrößern

    Der Mai kann kommen und mit ihm die Franzosen aus Bray-sur-Seine. Die Gastgeber sind sprachlich gewappnet, denn der jährliche Auffrischungskurs von Anne-Laure Maupai geht jetzt zu Ende.

    An zehn Abenden hat sie wieder einmal mit Charme und viel Temperament einem guten Dutzend Mitgliedern nicht nur grammatikalische Aufrüstung und Erweiterung des Wortschatzes gebracht: sie lernten auch bedeutende Persönlichkeiten und Orte Frankreichs sowie den Alltag einer normalen Familie und kulturelle Traditionen kennen. Dabei waren allerdings auch die Teilnehmer gefordert. Z.B. bei Spielen, Quizrunden oder kurzen Referaten. Lieder und Gedichte lockerten ebenso die jeweils 90 Minuten auf.

    Jetzt wissen die Hemsbacher auch, welche deutschen Gewohnheiten einen Franzosen stark irritieren – und warum. Thema eines ganzen Abends war denn auch das deutsche Restaurant und die deutsche Speisekarte. Soll man nun den hierzulande so beliebten "Handkäs mit Musik " so übersetzen: "fromage de main avec musique"? Oder: wie erklärt man einem Franzosen "Spätzle"? Pas de problème: wir kriegen das jetzt hin. Denn, obwohl einige ältere Teilnehmer dabei waren, denen es manchmal nicht mehr so leicht fällt, Neues zu lernen: "Irgendwas bleibt immer hängen"", da sind alle zuversichtlich. (juri)

    top

     

    Wappen Hemsbach Digitalisierung unseres Lebens- die vierte industrielle Revolution

    Utopie? Horrorvision oder unsere reale Zukunft?
    Die erregte Diskussion im Anschluss an den Vortrag über die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens offenbarte die Zwiespältigkeit, die Ängste, die Zustimmung und auch die Vorbehalte, die dieser Entwicklung entgegengebracht werden.

    Professor Alfred Moos, Mitglied des Partnerschaftsvereins hatte vor interessierten Hemsbachern - nicht nur Mitgliedern des Partnerschaftsvereins – darüber referiert.

    weiter top

     

    Wappen Hemsbach Die "vierte industrielle Revolution" - Vortrag von Professor Alfred Moos

    Am kommenden Dienstag, den 13. Februar, treffen sich die Mitglieder des Partnerschaftsvereins dieses Mal im alten Rathaus von Hemsbach zum monatlichen Treffen um 20:00 Uhr.

    Der Abend steht unter dem Thema "Digitalisierung unseres Lebens, vierte industrielle Revolution bzw. Industrie 4.0". Diese Schlagworte werden in einem Vortrag von Professor Alfred Moos in ihrem Zusammenhang vorgestellt und diskutiert. Hierbei wird sich zeigen, dass die Digitalisierung unser aller Leben tiefgreifend beeinflussen wird. Dies zeigt sich bereits heute in der Art und Weise, wie wir mittels E-Mails und Smartphone-Apps miteinander kommunizieren.

    Tiefgreifende Veränderungen werden wir in den kommenden Jahren in der Wirtschaft und der Arbeitswelt erleben, auf die wir uns schnellstmöglich einstellen müssen. Die Veränderungen werden vor nichts Halt machen, nicht vor dem Gesundheitswesen, der öffentlichen Verwaltung und Ordnung, der Bildung und der sozialen Gerechtigkeit etc.

    Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen. (juri)

    top